Vermessungsbüro Stechert GbR
in Rostock (Mecklenburg Vorpommern)
Leistungen

Leitungsdokumentation

Um ihren gesetzlichen Versorgungsauftrag erfüllen zu können, müssen Versorgungsunternehmen Betrieb und Unterhalt ihrer Rohnetze sicherstellen. Hierzu ist es erforderlich, die Versorgungsleitungen schnell und zuverlässig auffinden zu können. Neben der Dokumentation der Leitungslage tragen Bestandspläne dazu bei, Leitungsbeschädigungen durch Baumaßnahmen im Tiefbaubereich zu verhindern. Die Beschädigung von Versorgungsleitungen stellt ein Problem dar, das Versorgungsunternehmen nicht ernst genug nehmen können:

  • Nicht selten werden durch Beschädigungen von Versorgungsleitungen Leben und Gesundheit von Menschen gefährdet.
  • Angesichts der großen Zahl von Leitungsbeschädigungen ist der Schaden für die gesamte Volkswirtschaft beträchtlich.
  • Leitungsbeschädigungen mit ihren Folgen, sowie daraus resultierenden Versorgungsunterbrechungen erschüttern das Vertrauen des Bürgers in die Sicherheit der Versorgung mit lebenswichtigen Recourcen. Damit verbunden sind Imageeinbußen der jeweiligen Versorgungsunternehmen.

Die Vermeidung derartiger Schäden ist somit ein gewichtiger Grund, Lage und Verlauf der Versorgungsleitungen zu dokumentieren.

Die Leitungsdokumentation ist in technischer Regel vorgesehen und näher beschrieben. Auf dem Umweg über das Haftungsrecht gewinnen diese Regeln der Technik eine erhebliche Bedeutung. Nichtbeachten dieser Regel kann - und verschiedene Urteile in der Rechtssprechung belegen dies - zu Schadenersatzpflichten oder gar zu strafrechtlicher Verfolgung führen, wenn es wegen fehlender oder schlechter Dokumentation zu Schäden kommt.

Mit der Pflicht des Versorgungsunternehmens zur korrekten Dokumentation der Leitungslage ist eng die Sorgfaltspflicht von Bauunternehmern zu sehen. Der Bauunternehmer erhält dann den erforderlichen Grad von Gewißheit über den Verlauf der Versorgungsleitungen und der Hausanschlüsse durch Einsichtnahme die Leitungspläne der Versorgungsunternehmen. Dem Versorgungsunternehmen obliegt es, die erforderlichen Auskünfte zu erteilen. Wichtig dabei ist, daß die erteilten Auskünfte vollständig und richtig sind. Bei einem unvollständigen Plan darf das Versorgungsunternehmen nicht den Eindruck erwecken, als seien seine Angaben zuverlässig. Es hat vielmehr dafür Sorge zu tragen, in diesem Fall auf dem Plan ausdrücklich zu vermerken, daß nicht sämtliche Leitungen verzeichnet sind.

Ist einem Versorgungsunternehmen bekannt, daß der in den Plänen eingezeichnete Leitungsverlauf nicht der Wirklichkeit entspricht, so ist es verpflichtet, die Pläne zu berichtigen. Es reicht nicht aus, den Plan ausdrücklich als lose, unverbindliche Orientierungshilfe zu bezeichnen. Das Versorgungsunternehmen kann auf diese Weise nicht generell jede Verantwortung im Bezug auf Leitungsdokumentation ablehnen.

Aus den zuvor gemachten Ausführungen wird deutlich, daß sich für die Versorgungsunternehmen die Verpflichtung zur Erstellung und Laufendhaltung eines Planwerks ergibt.

Für wen machen wir was?

Eine Kurzübersicht über
unsere Leistungsfelder.

Wie erreichen Sie uns?

Vermessungsbüro Stechert GbR

Mühlenstrasse 10
18069 Rostock

Telefon: 0381 / 77649-0
Telefax: 0381 / 77649-30

E-Mail:
rostock@vb-stechert.de


Anfahrt:

Leistungen Unternehmen Projekte Referenzen Kontakt Download Impressum